This job has expired

Konstruktions-und Entwicklungsingenieur*in für chemische Reaktoren

Employer
Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH
Location
Germany
Salary
Unspecified
Closing date
4 Aug 2022
You need to sign in or create an account to save a job.

Job Details

Kennziffer: SE 2022/25

Die Luftfahrtindustrie verfolgt das Ziel einer Transformation im globalen Maßstab durch den Einsatz von grünem Kerosin. Dem Projekt CARE-O-SENE kann dabei eine Schlüsselrolle zufallen, um dieses grüne Kerosin zur attraktiven Kraftstoffalternative zu machen. Ziel von CARE‐O‐SENE ist die beschleunigte und wissensbasierte Entwicklung von Fischer‐Tropsch‐Katalysatoren für die hocheffiziente und nachhaltige Produktion von grünen Flugzeugtreibstoffen in relevanten Mengen für die Transformation des Luftfahrtsektors.

Mit CARE‐O‐SENE bauen die verschiedenen beteiligten deutschen und südafrikanischen Unternehmen und Institute neue, langfristige strategische Kooperationspartnerschaften auf. In diesem Leuchtturmprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) bringen alle Projektpartner ihre Kompetenzen in die Entwicklung, Erprobung und Kommerzialisierung von Katalysatoren ein und arbeiten gemeinsam an einer globalen Herausforderung.

CARE-O-SENE wird von sieben Partnern gemeinsam getragen: Sasol Ltd, Sasol Germany GmbH, Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB), Fraunhofer-Institut für Keramische Techno-logien und Systeme (IKTS), Karlsruher Institut für Technologie (KIT), University of Cape Town, Department of Chemical Engineering (UCT) und INERATEC GmbH.

Im Bereich dieser Forschung besteht großes Interesse daran, den Entwicklungszeitraum der Reaktoren mit sogenanntem Rapid Prototyping durch eine Kombination von CFD-Simulationen, CAD-Modellbildung, additiver Fertigung (3D-Druck) und anschließenden Experimenten signifikant zu reduzieren. Dafür suchen wir Sie vorbehaltlich der Förderung als Design- und Entwicklungsingenieur*in, um die erforderlichen kompakten Mikroreaktoren im Labormaßstab zu entwickeln und zu konstruieren.

Ihre Aufgaben

  • Sie entwickeln und fertigen den Aufbau von Mikroreaktoren im Labormaßstab für Fischer‐Tropsch‐Prozesse nachhaltiger Flugzeugtreibstoffe mittels Dünnschichtkatalysatoren;
  • Sie erstellen Konzepte und Modelle (CAD) für kompakte, intensivierte chemische Mikroreaktoren;
  • Sie führen versuchsweise Fischer‐Tropsch‐Prozesse im Reaktorprototypen an Testanlagen durch;
  • Sie dokumentieren die Entwicklungsarbeit, die Aufbauskizzen und Testergebnisse in digitaler Form;
  • Sie koordinieren Konstruktionsaufträge mit der HZB-Werkstatt und externen Fertigungsfirmen sowie den Einkauf von Komponenten.

Ihr Profil

  • mindestens erfolgreich abgeschlossenes Bachelor- oder FH-Diplomstudium im Bereich Chemie, Chemieingenieurwesen, Verfahrenstechnik, Maschinenbau, Physik oder eine vergleichbare Qualifikation;
  • erste Erfahrungen in der Konstruktion von Hochdruckapparaten, idealerweise von chemischen Reaktoren, durch Beruf, Praktika oder Abschlussarbeiten
  • sichere Anwendung von CAD-Software (SolidWorks und/oder PTC Creo wünschenswert);
  • Laborerfahrung mit Testanlagen für Wärme- und Stofftransport und idealerweise auch in deren Mess-, Steuerungs- und Regeltechnik;
  • gute Deutsch- und Englischkenntnisse in Wort und Schrift.

Unser Angebot

  • die Arbeit in einer der renommierten außeruniversitären Forschungseinrichtungen Berlins;
  • Forschung für eine klimafreundliche Zukunft in Zusammenarbeit mit namhaften Partnern unterschiedlichster Branchen aus der Industrie und dem akademischen Bereich;
  • die Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben;
  • flexible Arbeitszeiten durch Gleitzeit;
  • 39-Stunden/Woche;
  • 30 Tage Urlaub;
  • umfangreiche Beratungsangebote zu Familie und Beruf;
  • Gesundheitsmanagement- und Betriebssportangebote;
  • vergünstigtes Ticket für den Personennahverkehr (Jobticket);
  • Fortbildungsangebote;
  • eine betriebliche Altersvorsorge (VBL).

Der Arbeitsvertrag ist über 36 Monate befristet. Die Bezahlung erfolgt nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD-Bund). Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung Kopien von Dokumenten bei, z. B. Arbeitszeugnis oder eine Zusammenfassung der Abschlussarbeit usw., die relevante praktische Erfahrungen nachweist. Unvollständige Anträge werden nicht berücksichtigt.

Die Stelle ist zunächst bis zum 31. Mai 2025 befristet.

Wir bemühen uns, den Anteil an Mitarbeiterinnen zu erhöhen und freuen uns daher besonders über Bewerbungen von Frauen. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung über unser Bewerbungsmanagementsystem bis zum 27.07.2022. Aus datenschutzrechtlichen Gründen können wir Bewerbungen, die uns per E-Mail oder auf postalischem Weg erreichen, leider nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigen.

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH

Hahn-Meitner-Platz 1, 14109 Berlin

www.helmholtz-berlin.de

JETZT BEWERBEN!

Das HZB erforscht und entwickelt Materialien für eine nachhaltige Energieversorgung der Zukunft. Dafür betreiben wir den Elektronenspeicherring BESSY II sowie mehrere Labore für die Materialforschung. BESSY II lockt mit einzigartigen Experimentiermöglichkeiten Nutzer*innen aus der ganzen Welt an. Das HZB gehört mit zirka 1.200 Mitarbeitenden zu den größten außeruniversitären Forschungszentren Berlins. Mehr auf der Homepage des HZB.

KONTAKT

Dr. Sonya Calnan

+49 30 8062-15675

Company

Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie is part of the Helmholtz Association of German Research Centres. The institute studies the structure and dynamics of materials and investigates solar cell technology. It also runs the third-generation BESSY II synchrotron in Adlershof

Find Us
Website
Telephone
+49 30 8062-43193
Location
Hahn-Meitner-Platz 1
Berlin
Berlin
14109
Germany
You need to sign in or create an account to save a job.

Get job alerts

Create a job alert and receive personalised job recommendations straight to your inbox.

Create alert